30. Oktober 2014

I'm sew happy goes Citybag von Keko-Kreativ

Als Kerstin von Keko-Kreativ neulich gefragt hat, wer Lust zum Probenähen hat, konnte ich mich nicht zurückhalten. Nicht nur weil mir ihr neuer Schnitt von der Citybag sehr gut gefiel sondern auch weil ich einen "Hintergedanken" hatte.... Ich wollte ein wenig meine Webbänder, Gurtbänder und Co in Szene setzen... ;-)



























Ich hatte so einen hässlichen Jeansstoff im Schrank, den ich verwenden wollte, ich hab kurzentschlossen die linke Stoffseite nach Außen genommen, weil mir diese ganz gut gefiel.


Den tollen gefilzten Fliegenpilzanhänger habe ich schon einige Jahre. Den hab ich damals eingetauscht, als diese Tauschblockwelle im Internet umging, Ich finde er passt perfekt. Leider weiss ich nicht mehr, bei wem ich Ihn eingetauscht habe, sonst hätte ich natürlich verlinkt.

Die Hirsche habe ich extra noch gemacht und sie mit der Cameo aus Flock geplottet.

Am schwierigsten empfand ich die Wahl der Träger, denn ich hatte so schöne rote aus Leder im Schrank aber bei diesen waren die Ösen und D-Ringe in Messing, wohingegen ich die D-Ringe und Karabiner für den Schultergurt in silber hatte.Nach Langem Hin- und Her habe ich welche geflochten, puh, wie aufwendig, aber diese gefallen mir ausgesprochen gut! Die Länge ist zufülligerweise genau so perfekt, ich kann die Tasche damit nämlich wunderbar über die Schulter hängen und unter den Arm klemmen...


Innen habe ich das Trennfach eingenäht, das ist kein Muss aber ich fand es praktisch weil es die Tasche aufteilt und man quasi nochmal ein geheimes Innenfach dadurch bekommt.

Das blaue Alpenliebeband ist ganz neu, es wird diese Farbe und auch in hellrosa bald im Shop geben (der Kenner hat es sicherlich schon bemerkt, dass das neu ist ;-)).
Auch das Gurtband ist neu und wird es bald bei mir im Shop geben, ebenfalls in hellrosa.


Praktischerweise war letztes Wochenende Kirchweih hier so dass ich das passende Lebkuchenherz kaufen (es hat monstermäßieg 5eur gekostet, das ist echt Wahnsinn, sind fast 10 Mark, ja, sorry, ich rechne manchmal noch in Mark um....) und bei gutem Wetter noch eine kleine Fotosession machen konnte....

Das e-book für die Citybag bekommt Ihr hab sofort hier bei Keko-Kreativ im Shop.
Liebe Kerstin: danke, dass ich Probenähen durfte!
Und nun darf ich sie endlich offiziell ausführen! Ich habe extra gewartet....

Mit dieser Tasche bin ich dann heute endlich mal wieder bei RUMS dabei.

Und zum Stoffabbau bei Frühstück bei Emma ist sie auch gleich gewandert.

Nachtrag 04.01.2014: die Tasche ist dann gleich noch zu Patty Doo gewandert...

19. Oktober 2014

Sonntagssüßer gedeckter Apfelkuchen mit Rezept: ganz einfach!




So schön und gut ich die Rezepte aus den trendigen Backheften wie z.B. der lecker bakery und co immer finde, so habe ich doch nicht allzu viel Zeit, mit in der Küche auszutoben.
Da ich gern Kuchen esse ist es mir immer sehr recht, wenn ich einfache Rezpete backe ;-).
Wie zum Beispiel diesen gedeckten Apfelkuchen (das Aufwenigste ist das Äpfelschneiden...).



Ich habe dann schon mal ein Stück vernascht, damit ich Euch Fotos von innen zeigen kann.
Auf Sahne hab ich aus Faulheit verzichtet, obwohl er damit natürlich gleich noch besser schmeckt!
Aber die Sonne brennt heute hier runter als ob es Juli wäre, da wäre die Sahne auf den Fotos sowieso gleich wieder zerlaufen....

Wollt Ihr ihn auch mal machen?

So geht's:

Ca. 10-15 mittelgroße Äpfel entkernen, schälen, 8eln und in dünne Scheiben schneiden (guckt einfach, wieviele ungefähr in Eure Form passen :-)), mit einer handvoll gehackten Nüsse (ich hatte keine und hab deshalb Mandeln genommen) und Zimtzucker vermischen, wer mag kann auch noch Rosinen untermengen, das passt gut, tobt Euch aus! Ich habe keine im Haus weil ich sie überhaupt nicht mag......

Aus 500g Mehl, 180g Butter, 160g Zucker und 2 Eiern einen Mürbteig herstellen, für meine 26cm Springform ist das etwas zu viel, entweder Ihr macht etwas weniger Teig oder verpackt den Rest zu Butterkeksen ;-). ER kann sofort verarbeitet werden.

Form ölen, Teig auf einer bemelten Unterlage ausrollen und in den Boden legen, weiteren Teig an die Ränder drücken,


Für den Deckel den Teig größer ausrollen als die Form und etwas größer als die Form ausscheiden, wenn Ihr Euch bei der Teigmenge nicht sicher seid macht einfach zuerst den Deckel und legt ihn beiseite.


Mit einem Kuchenschieber den Deckel auf den Kuchen stürzen und andrücken,

Bei ca. 160° Umluft im vorgeheizten Ofen 40min backen.

Aus Zitronensaft und Puderzucker einen dickflüssigen Guss herstellen und auf den warmen Kuchen pinseln.

Guten Hunger ;-)!

PS: ich musste die Kuchenplatte in unseren Rasen stellen, damit Ihr sehen könnt, wie schön dieser schon gewachsen ist :-)! Und wie man sehen kann war er noch etwas zu warm um unter der geschlossenen Glocke geknipst zu werden, aber ich habe doch keine Zeit... :-)!

9. Oktober 2014

Neukunden Rabatt: 15% auf Eure Einkäufe

Ab sofort gibt es bis einschliesslich 16.10. (24Uhr) 15% Neukunden Rabatt in meinem Dawanda-Shop.
Ihr findet bei mir eine große Auswahl an Webbändern, e-books, Stickdateien und mehr.
Hier geht's lang.

In meinem eigenen online-shop bekommen neue Kunden übrigens auch 15% Rabatt auf den ersten Einkauf. In meinem Shop findet ihr ausserdem Stoffe und Nähhefte, Espandrillosohlen und weiteres, Er bietet zusätzlich weitere Vorteile gegenüber meines Dawanda-Shops. z.B. dass Dateien sofort nach Zahlungseingang heruntergeladen werden können und Treuepunkte gesammelt werden können. Ich würde mich über einen Besuch sehr freuen. Hier geht's in den Shop.