17. Februar 2015

DIY Quicky: Gürtel - 53Wochenprojekt #5


Ich brauchte einen neuen Gürtel und ich wollte mir schon einen von meinem Mann leihen.
Aber leider sind die auch nicht länger als mein Gürtel war.
Schon etwas verzweifelt war ich weil ich nirgends hinkam zum Shoppen und weil ich ja Shoppen nicht wirklich leiden kann...
Nun denn, da fiel mir dann ein, dass ich schon vor einer Weile mal eine Gürtelschnalle gekauft hatte, um eben genau einen Gürtel zu machen.
Also hab ich dann am Wochenende mal eine Zange rausgekramt und in weniger als 2min. einen Gürtel gemacht.

So geht's:
- Gurtband und passende Schnalle kaufen, Schnallen gibt es hier und Gurtband habe zB ich im Shop
- Gurtband mit Hose an am Körper abmessen und abschneiden
- Enden über einer Kerzenflamme vorsichtig abbrennen, damit es nicht ausfranzt
- Schnalle und Endstück anbringen. Beim Anbringen des Endstückes hab ich ein Geschirrhandtuc zwischen Zange und Endstück gelegt, damit es keine Kratzer und Druckstellen gibt
- Fertig!

PS: Der Aufmerksame Leser merkt schon, dass #4 aus der Reihe 53Wochenprojekt fehlt... das ist fertig aber ich muss die Bilder noch bearbeiten und es dauert etwas.... Vielleicht sollte ich nicht immer schon erwähnen, wenn etwas fertig ist, sondern einfach posten wenn ich Zeit habe und dann schön der Reihe nach die Nummern verteilen, egal, wann das Projekt fertig wurde :-)

15. Februar 2015

Sonntagssüße Schokotarte aus der Lecker Bakery 1/2015

Ich mag ja Käsekuchen sehr gern.
Wie praktisch, dass in der aktuellen Lecker Bakery 1/2015 gleich eine ganze Serie davon drin ist.
Letztes Wochenende habe ich schon Oma Mausis Käsekuchen gemacht, aber kein Foto geknipst.


Heute gibt es die Creme-fraiche Schokotarte.
Sehr lecker und empfehlenswert. Aber den Klimbim drumherum mit Kakao drauf und Schokosoße hab ich mir gespart...

Was gibt es bei Euch so?
Oder habt Ihr Euch für's neue Jahr vorgenommen, die angefutterten Weihnachstpfunde wieder abzuspecken?

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag

1. Februar 2015

Sonntagssüß: Lecker Bakery meets Thermomix TM5



Wer mich bei Instagram verfolgt, der hat sicher schon gemerkt, dass ich in letzter Zeit mehr Essensbilder poste als irgendwelche anderen.
Das liegt mitunter daran, dass bei uns vor Weihnachten der neue Thermomix TM5 eingezogen ist und ich ständig etwas mache und probiere...
Das ist einfach ein geniales Teil.

Ich wollte ihn hauptsächlich deshalb haben, dass ich nicht zum Rühren und Co am Herd stehen muss, sondern die Zeit, in der das Essen vor sich hin kocht, anderweitig verbringen kann.
Dass man so manche Dinge machen kann, die man ohne ihn sicherlich nicht macht, z.B. Nimm-2-Likör oder Toffifee-Brotaufstrich, brauch ich wahrscheinlich nicht zu erwähnen.



Nun, einen Kuchen hab ich bis heute darin noch nicht gemacht, aber da mir in den letzten Tagen so sehr nach Cheesecake ist (ich wollte schon letzte Woche einen machen, aber da war ich die ganze Zeit mit Nähen beschäftigt) habe ich gestern/heute den ober leckeren Heidelbeer-Cheesecake aus der Lecker Bakery gemacht.
Der ist im Thermomix auch aufwendig, aber da geht eben vieles leichter.

Die Arbeitsschritte habe ich Euch in einem Thermomix-tauglichen Rezept zusammengeschrieben.
Ich hab schon 2 Stücke verputzt, als Nachtisch vom Mittagessen, bis zum Kaffee konnte ich nicht warten *LOL*.

Eigentlich braucht man für diesen Kuchen schon einen Anlass, aber ich hab ihn einfach so gemacht und muss mich wohl in den nächsten Tagen davon ernähern, weil meine Männer nicht so die "süßen" sind (in Sachen Essen, ansonsten schon ;-)).

Und was gibt es bei Euch heute?