27. Februar 2017

#naehdirwas: punkt, punkt, komma, strich


Seit ich Lisa von meinfeenstaub auf der Creative World Ende Januar in Frankfurt kennengelernt habe, gucke ich regelmäßig bei ihr im Blog vorbei. Ich finde sie total sympatisch, mag ihren Stil und sie teilt jede Menge Tipps und Tricks und DIY Ideen auf Ihrem Blog. Komisch, dass ich sie vorher noch nicht kannte, zumindest virtuell ;-).

Nun denn, also ich bin Fan von Lisa geworden und hab von Ihrer #naehdirwas Linkparty gelesen. Da ich mir eh zu wenig nähe und ich mittlerweile so viele Stifte besitze, wollte ich auch dabei sein und hab mir einen gepunkteten Stoff aus dem Regal gefischt.
Das Täschchen hab ich gepimpt mit einer goldenen Ananas und einem metallisierten Endloßreissverschluss. Den zipper bekommst du in meinem dawanda shop (da gibt es noch 8 weitere Farbkombis), der Schnitt ist Marke Eigenbau und wie ich die Ananas da drauf bekommen hab, das zeig ich dir Morgen ;-).


Den Stoff habe ich selbst entworfen und mal bei spoonflower drucken lassen, das uni Unterteil ist aus snappap, es war etwas störrisch. Das neue Snappap Plus wäre wohl im Nachhinein die bessere Alternative gewesen.
Ich hab es am Wochenende bekommen aber es schien mir zu weich, da es ganz neu auf dem Markt ist hab ich noch keine Erfahrung damit...


Puh, also gerade noch geschafft, mitzumachen.
Leider hatte mich in den letzten Tagen eine Grippe fest im Griff, so dass ich ausser Gefecht war.
Aber es hat ja noch geklappt.
Ich bin schon gespannt auf das nächste Motto für März.

Habt Ihr es schon vernäht, das neue snappap plus?
Näht Ihr Euch auch zu wenig und habt Lust, auf eine weitere Linkparty, mit Motto?
Hier bei Lisa könnt Ihr Euch zum newsletter anmelden, in dem Ihr das jeweilige Motto erfahrt.

Und wenn Ihr neugierig seid, wie die Ananas da wohl drauf gekommen ist,
dann schaut morgen Abend hier nochmal vorbei ;-).

Verlinkt bei:
naehdirwas

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen