7. März 2017

Plotterdatei Monstera

Irgendwie sieht man gerade überall Monstera, geht es Euch auch so?
Wie gut, dass mein Mann die Pflanze seiner Eltern bei uns aufgenommen und aufgepeppelt hat.
So hatte ich nämlich ein tolles Fotomodell für eine Zeichnung :-).


Diese habe ich dann gleich mal als Plotterdatei aufgemöbelt und mir schnicke Notizhefte und ein weiteres Wandbild daraus gemacht.

Die Vorderseiten der Notizefte sind aus Colartex. das ist so ähnlich wie snappap, aber schon gefärbt.
Ich hab es schon eine Weile hier eingerollt liegen und noch nicht aufgemacht. So war ich dann sehr überrascht über den coolen Effekt, vor allem auf dem grauen Material.
Sieht doch cool aus in Kombi mit der kupferfarbenen Monstera, oder?


Ich hab zwei leicht unterschiedliche Dateien gemacht:
Auf den Notizheften ist die Variante mit kleinen "Löchern" und drei separaten Rillen innen. Sie eignet sich für geplottete Motive. Da man sich aber auch Schablonen plotten kann, wie ich neulich hier schonmal gezeigt hab, habe ich eine weitere Variante gemacht ohen die Löcher mit einer aneinanderhängenden Kontur (so wie auf dem Wandbild). Das ist besser als Schablone geeignet weil innen keine losen Kleinteile drin sind, die man irgendwie Kunstvoll auf sein Material platzieren müsste.
Plotten kann man sie natürlich trotzdem :-).

Die Plotterdatei bekommt Ihr bei makerist.
Colartex gibt es zB bei dawanda.
Die metallischen Vinylfolien hab ich bei foildirect gefunden.

Verlinkt bei:
handmade on tuesday HOT
dienstagsdinge

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen